Hunde gehen baden - was ist zu beachten?

"Hund und Wasser" - Schwimmen mit Hunden

Bei kaum einem anderen Thema als Regen, Bäche und Seen geht das Verhalten von Hunde weiter auseinander.

Manche Hunde gehen ohne Problem von Anfang an baden oder gerne im Regen spazieren. Andere wiederum würden am liebsten auf der Stelle umdrehen, wenn Sie vor der Haustüre bemerken, dass von oben Wassertropfen herab kommen oder sich Herrchen und Frauchen einem See nähern wollen - da gibt es dann nur eines: weit, weit Weg! Auch wenn alle Hunde schwimmen können - manche möchten es einfach nicht.

Bei Schnee ist es aber oft ganz anders - da lieben die Vierbeiner das Herumtollen und Spielen im Schnee oder das nachjagen der Schneebälle - "Wie lustig das ist!"

Hier haben wir nun einige Tipps für Sie, auf was Sie beim ersten Kontakt mit Wasser beachten sollten:

  • Da sich nicht jeder Hund gleich von Anfang an in das Wasser traut - muss man sie langsam daran gewohnen. Ideal ist es, wenn Herrchen oder Frauchen mitgehen - vom Ufer aus. Nehmen Sie eventuell auch Leckerlis mit, mit denen Sie Ihren Liebling belohnen können und ansporen können, sobald er sich etwas ins Wasser bewegt. Denn dann möchte Ihr Hund mitkommen und sobald ihm der Boden unter den Füßen fehlt - wird er überrascht feststellen, dass er schwimmen kann - da er einfach nur "weiterlaufen" und mit den Pfoten paddeln muss.
  • Die Einteilung der Kräfte soll nicht durch den Hund selbst sondern durch Herrchen oder Frauchen passieren - da Ihr Liebling gerne mal vergisst, wie anstrengend das Schwimmen ist, wenn er begeistert im Wasser herum tobt. Damit der Spaziergang und die Abkühlung dann auch noch gesund bleibt - da hier alle Muskeln und die Ausdauer trainiert wird, ist es daher wichtig die Kräfte sinnvoll einzuteilen!
  • Ähnlich der Schwimmregeln für den Menschen - gelten diese auch für die Tiere! Daher sollte der Hund nicht mit vollem Bauch ins Wasser geschickt werden. Auch für überhitzte Tiere ist eine spontane Abkühlung nicht gut, da dass den Kreislauf belastet. Gehen Sie stattdessen langsam mit dem Hund in das kühle Nass, damit sich sowohl Ihr Körper als auch der Körper des Hundes an die Wassertemperatur gewöhnen kann!

 

!ACHTUNG! Das Baden ist nicht an allen Seen automatisch erlaubt - Zum Teil gibt es auch Hundeverbot! Informieren Sie sich also zuerst, an welchem See, Gewässer oder an welcher definierten Stelle Sie mit Ihrem Vierbeiner schwimmen gehen dürfen um Stress und Ärger zu vermeiden.

Wenn Sie mit Ihrem Hund regelmäßig im Wasser sind - so empfehlen sich speziell angepasste Schwimmwesten für den Hund - damit auch er bei etwaigem Verlust der Kräfte oder Stürzen ins kühle Nass geschützt ist.

Tags: Baden Hunden, Badeurlaub Hund, Urlaub See

Urlaub mit dem Hund

Ein Urlaub ohne Ihrem Hund? - unmöglich! Daher haben wir hier die besten Hotels für Ihren Sommerurlaub, Winterurlaub und Skiurlaub mit dem Hund - Egal ob Familienurlaub oder Romantikurlaub, Sie werden bestimmt fündig! Egal ob Badeurlaub an den schönsten Badeseen in Österreich, Wanderurlaub in den schönsten Wanderregionen Österreichs.

Wir wünschen jetzt schon einen schönen Urlaub in Österreich!

Marketing & Redaktion

Urlaub mit Hunden und Reisen mit Hund - eine Hotel Angebotsgruppe von IQ MEDIEN.

IQ MEDIEN GMBH
Bahnstrasse 22

5342 Abersee | Austria
Mail: redaktion@iq-medien.com
Web: www.iq-medien.com

Eine Angebotsgruppe und Vermarktungsgruppe von IQ TOURISM.
Die Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unserer Datenschutzverordnung zu.