denlenit
Berggipfel Hund
Family Hund
Hund Pool
Hund Schwan
Hund Schwimmen
Hund Sprung See
Hund Schnee
Wandern Hund
previous arrow
next arrow

Welche Leckerlis soll ich meinem Hund geben?

Die sogenannten Hundekekse sind für die richtige und gesunde Ernährung nicht von großer Bedeutung, sie dienen lediglich nur als Beifutter.

Leckerlis für meinen Hund

Jedoch sind nicht alle Leckerlis gut für den Hund, sie können genauso negative Auswirkungen auf die Gesundheit Ihres Vierbeiners haben. Deshalb sollten folgende Dinge beachtet werden: Die meisten Hundebesitzer belohnen ihre Vierbeiner mit diversen Leckerlis. Manchmal dienen diese aber auch nur zur Ablenkung, weil man dem Tierarzt einen Besuch abstatten muss. Zu häufiges Verwöhnen bzw. Belohnen kann aber, wie bei uns Menschen bei zu häufigem Naschen, rasch zu Übergewicht führen. Klebrige Hundekuchen können zu Zahnproblemen führen, deshalb sollte man dem Hund diesen nur sehr selten bzw. gar nie verabreichen.

Eine gesunde Alternative dafür sind Kauknochen im Gegensatz zu den Leckerlis. Diese beschäftigen den Hund und reinigen auch gleichzeitig die Zähne. Gleiches gilt hartgebackene Biskuits mit pflanzlichen Farbstoffen. Sie erhalten sogar zusätzliche Mineralien und Vitamine und ergänzen deshalb die Nährstoffversorgung Ihres Hundes. Selbe Wirkung hat auch das Trockenfutter, das jedoch nicht zur alleinigen Zahnreinigung ausreicht. Wer seinen Hund dennoch mit kleinen Leckerlis verwöhnen will, so eignet sich normale Wurst- und Käseshappen am Besten. Schneiden Sie einfach kleine Stückchen von z.B. Extrawurst oder Gouda zurecht - Ihr Hund wird diese lieben!